Immer wieder passiert es, dass man das Windows Betriebssystem neu installiert und glatt vergisst, die vorher installierten Windows Treiber, auf einer CD, einem USB Stick oder einem anderen Speichermedium zu sichern. Heutzutage stellt das in der Regel jedoch auch kein Problem mehr dar. Zumal man im Internet die für die Hardware benötigten Treiber findet. Doch wo kann man die aktuellsten Treiber finden, wen man sich nicht sicher ist, wo die Suche beginnen soll? In diesem Artikel gibt es ein paar Tipps, wie man mit wenig Zeitaufwand, an die notwendigen Treiber kommt.

Welche Hardware hat man am eigenen Computer verbaut?

Um nach den geeigneten Treibern suchen zu können, muss man erst einmal wissen, welche Komponenten man im eigenen Computer verbaut hat. Dazu kann man zum Beispiel im Windows Gerätemanager nachschauen, welche Hardware verbaut ist. Leider sind diese Informationen jedoch nicht immer sehr aussagekräftig. Deshalb ist meine Empfehlung hier, das kostenlose Programm SIW (Systeminformation für Windows) zu nutzen. Es bietet die Möglichkeit, die genauere Informationen zur verwendeten Hardware auszugeben. Das Programm kann natürlich noch weitaus mehr, weswegen  ich ein paar Screenshots von der offiziellen Seite hochgeladen habe. Wer mehr darüber erfahren will, sollte sich auf jeden Fall die offizielle Internetseite anschauen.

Screenshots SIW:

Die Quittung, der Kaufbeleg oder die Rechnung sind ebenfalls Möglichkeiten, herauszufinden, welche Hardware verbaut wurde. Diese sollte man übrigens generell bei Garantieansprüchen aufbewahren und in der Regel steht dort auch die entsprechende Modellbezeichnung drauf.  Es kann natürlich passieren, dass man die Quittung bzw. die Rechnung der Hardware nicht mehr besitzt und die oben genannten Tipps nicht funktionieren.

In diesem Fall empfiehlt es sich, das Gehäuse des Computers zu öffnen und auf der betroffenen Hardware nachzuschauen. In der Regel ist auf den Platinen bzw. auf der Hardware Komponente die Modellnummer, sowie der Hersteller vermerkt. Bitte vor dem Öffnen des Rechners, den Computer ausschalten bzw. den Netzstecker ziehen.

Nachdem man nun herausgefunden hat, welche Hardware im eigenen Computer verbaut wurde, kann man sich auf die Suche nach den aktuellsten Treibern machen. Auch hier gibt es mehrere Möglichkeiten, an die aktuellste bzw. an einen funktionierenden Treiber zu kommen.

Die Treiber CD bzw. DVD:

Sicherlich ist der erste Gedanke, auf der CD bzw. DVD nachzuschauen, die der Hardware beigelegt war. Es kann jedoch passieren, dass man die Treiber CD bzw. Treiber DVD verlegt hat und schon steht man vor dem Problem, dass man die Treiber nicht mehr installieren kann. Was uns auch schon zur nächsten Möglichkeit bringt, an die ersehnten Hardware Treiber zu kommen.

Die Hersteller Seite:

Wenn man alle notwendigen Informationen (Hersteller der Hardware, Modellbezeichnung, etc.) zusammengetragen hat, kann man in der Regel auf der Hersteller-Seite der Hardware, die entsprechenden Treiber herunterladen. Falls man Onboard Geräten (Soundkarte, Grafikkarte, etc.) besitzt, muss man entsprechend auf der Hersteller Seite des Mainboard-Herstellers nach den passenden Treibern suchen. Diese befinden sich in der Regel im Download- oder Support-Bereich der Internetseite. Es kann auch vorkommen, dass man etwas ältere Hardware am eigenen PC verbaut hat und auf dem ersten Blick die passenden Treiber nicht findet. Wen die Internetseite des Herstellers eine Suchfunktion hat, kann man es hier dann mit folgenden Suchbegriffen versuchen: Legacy driver, archive, non continued, etc. Mit etwas Glück, kommt man so an die gesuchten Treiber bzw. an die gesuchten Download-Seiten. Falls dies nicht hilft, kann man in der Regel immer dem Kundendienst (Support) eine Email schreiben und das Problem kurz erläutern. Aus der Erfahrung her erhält man hier recht schnell eine Antwort und alte Treiber werden dann ohne großen Aufwand direkt vom Hersteller per Email geliefert. ;)

Suchmaschinen:

Man kann natürlich auch über die hiesigen Suchmaschinen nach den entsprechenden Treibern suchen. Hier sollte man jedoch darauf achten, dass es viele schwarze Schafe gibt, die Internetseiten betreiben und einem Mal- bzw. Spyware unterjubeln wollen. Daher sollte man generell beim Download von Treiber-Archiven darauf achten, dass lediglich die entsprechenden Treiber installiert werden und man ein aktuelles Antivirus Programm installiert hat. Andere Internetseiten bieten den Download von Treibern wiederum nur gegen eine kostenpflichtige Mitgliedschaft an. Es gibt jedoch auch Internetseiten, die lediglich den Service des kostenlosen Treiber-Downloads zur Verfügung stellen und durch Werbung finanziert werden. Hier kann man in der Regel die richtigen Treiber herunterladen. Man sollte dann natürlich trotzdem wachsam bleiben und darauf achten, dass man die richtigen Treiber (Stichwort: Hersteller, Modellnummer, etc.) herunterlädt.

Ich hoffe, dass ich hier ein wenig Abhilfe bei oft wiederkehrende Fragen schaffen konnte. Falls Euch noch ein Tipp oder Hinweis einfällt, lasst es mich einfach wissen.

GD Star Rating
loading...
Die richtigen Windows Treiber finden, 4.8 out of 5 based on 6 ratings
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.